Servus!

Blogeintrag 24.6.2008Wie fängt man an, um aufzuhören?
Gar nicht so einfach, sich von etwas zu trennen, das über ein ganzes Jahr ein fester Begleiter war. Gar nicht so einfach, dieses Weblog zu beenden, Abschied zu nehmen von den vielen Leserinnen und Lesern, die so intensiv Anteil genommen haben, die mir oft Mut gemacht und mich in meiner Arbeit bestätigt haben. Bei ihnen allen möchte ich mich bedanken!

Ja, liebe Leserinnen und Leser, dieses ist der letzte Eintrag meines Internet-Tagebuches und Sie können mir glauben, dass mir die Entscheidung aufzuhören, nicht leicht gefallen ist. Es war für mich eine besondere Erfahrung, Woche für Woche über mein Leben, vor allem über meine Kinder zu berichten – da sieht man den eigenen Alltag manchmal selbst in einem anderen Licht. Und auch die Auseinandersetzung mit den vielen Kommentaren und Nachfragen, auch den kritischen, war für mich oft erfrischend und hilfreich, um die eigene Position zu überprüfen.

In den letzten Wochen und Monaten habe ich jedoch gemerkt, wie ich mit meiner Kraft und meinen Kapazitäten an die Grenzen komme. Für die regelmäßigen Leser dieses Tagebuchs ist das nichts Neues: Sie wissen, wie schön und aufregend, aber auch wie fordernd manche meiner Tage sind. Und nun kommt eine Zeit, in der meine Kinder noch mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung brauchen: Der kleine Dennis kommt in die Schule, die beiden Großen wechseln auf weiterführende Schulen. Das ist eine große Veränderung für uns alle, schon logistisch: Nun sind die sechs Kinder am Vormittag auf fünf Orte verteilt. Und wie sie emotional mit der Veränderung klarkommen, wird sich zeigen. Gerade für den kleinen Dennis, der ja ein sehr großes Bedürfnis nach festen Strukturen hat, wird es sicher nicht ganz einfach.

Aber nun bin ich schon wieder mitten im Erzählen. Und wollte mich doch eigentlich verabschieden. Tatsächlich höre ich auch schon wieder eines der Kinder rufen – ich möchte das als Zeichen nehmen, nun endgültig „Servus!“ zu sagen, den Computer auszuschalten und mich in der kommenden Zeit ganz und gar auf die Menschen zu konzentrieren, von denen ich so viel erzählt habe und die mir so wichtig sind: meine sechs besonderen Kinder.

Advertisements

10 Responses to “Servus!”


  1. 1 Sigi Dienstag, 24. Juni 2008 um 15:12

    Liebe Alex,

    danke für die vielen schönen Einblicke durch dein Weblog. Dir und deinen Kids alles Gute & einen schönen Sommer!

    LG, Sigi

  2. 2 Daniela Mittwoch, 25. Juni 2008 um 8:56

    Liebe Alexandra!

    Ach wie schade, ich habe Ihre Berichte immer gern gelesen, mit Ihnen gelacht, geweint, war manchmal erstaunt über Sie, und denke, daß Sie sehr stolz auf Ihre Arbeit sein können. Ich hoffe, daß Sie noch lange die Kraft für diese tolle und wichtige Arbeit haben werden.

    Ich wünsche Euch allen ein schönes und erfülltes Leben!

    Liebe Grüße aus Wien
    Daniela

  3. 3 Lula Mittwoch, 25. Juni 2008 um 9:15

    Ich bin eine langjährige Mitarbeiterin dieser wunderbaren SOS-Welt und finde es sehr traurig, dass es diese Geschichten, die das Leben schreibt, nicht mehr geben wird. Ich habe sie als „Berichte aus dem SOS-Alltag“ nicht nur mit Begeisterung gelesen sondern auch sehr gerne Spendern empfohlen, die sich nicht so gut vorstellen konnten, wie das Leben in einem SOS-Kinderdorf abläuft bzw. was genau die Rolle einer SOS-Mutter ist.

    Alexandra und ihren „sechs besonderen Kindern“ wünsche ich viel Glück und alles, alles Gute.

  4. 4 Eliane Samstag, 28. Juni 2008 um 16:52

    Liebe Alexandra,
    ich habe sehr gerne Ihr und das Leben Ihrer Kinder verfolgt, deshalb finde ich es auch schade, dass ich diese Möglichkeit nicht mehr haben werde. Die Kinder, die ja auch der Grund dieses Web-blocks waren, sind aber ein gut nachvollziehbarer Grund auch wieder aufzuhören.
    ich wünsche dir auch weiterhin
    viel Mut, Ausdauer… bei deiner Aufgabe
    Eliane

  5. 5 Cathrin Mittwoch, 9. Juli 2008 um 12:59

    Hallo,

    ich finde es sehr bedauerlich, dass Sie nun aufhören. Ich habe diesesTagebuch noch nicht allzu lange verfolgt, habe aber an einem Abend alle bereits vorhandenen Berichte verschlungen und ab da war ich dann auch einmal die Woche gierig auf mehr! Ich finde es sehr bedauerlich, dass nun in solch einer Art und Weise über dieses Blog hergezogen wird… Aber das war ja mal wieder zu erwarten -.-
    Ihnen und ihren tollen Kindern ganz viel Glück! Ich bewundere Sie !

    Lieben Gruß,
    Cathrin

  6. 6 Die Steffie Sonntag, 30. Mai 2010 um 15:57

    Liebe Alexandra,

    Seit fast drei Jahren ist dein Blog nicht mehr aktiv und ich habe es jetzt erst entdeckt. Es ist schön zu lesen wie du deinen Alltag Woche für Woche erlebt hast. Kennst du ähnliche Blogs von anderen Kinderdorfmüttern aus österreich oder Deutschland?
    Ich verstehe, wenn du dich mehr um „deine“ Kinder kümmern möchtest, aber es wäre schön in ein paar Jahren wieder von euch zu lesen, wenn die ersten Kinder ausgezogen sind.

    LG Steffi

  7. 7 LED Beamer Montag, 19. Juli 2010 um 18:27

    Schade dass hier lange keine neuen Artikel mehr erschienen sind. Hätte mich gefreut.

  8. 8 Wellensittich Mittwoch, 4. August 2010 um 22:10

    Ich finde es klasse, wie du dich eingesetzt hast/einsetzt und wünsche auch außerhalb des Internets weiterhin alles, alles Gute! 😉

  9. 9 BenQ Beamer Montag, 13. September 2010 um 17:31

    Uii, da habe ich wohl vergessen einen Link zu hinterlassen. Jetzt aber!


  1. 1 Army Shop Trackback zu Mittwoch, 10. März 2010 um 8:11

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




DANKE

Nach einem guten Jahr habe ich dieses Weblog abgeschlossen. Ich möchte mich bei allen Lesen und Kommentatoren für die rege Teilnahme und Diskussion bedanken. Die bisher erschienen Einträge werden Sie weiterhin hier finden. Viele Grüße, Alexandra

RSS Aktuelles aus den SOS-Kinderdörfern weltweit

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Service

RSS
Impressum


Zum Schutz der Privatsphäre der Kinder sind die Namen in diesem Weblog geändert.


%d Bloggern gefällt das: