Daumen drücken!

Blogeintrag 29.05.08Wenn man sechs Kinder hat, tauchen solche Tage unvermeidlich auf: Alles passiert zur gleichen Zeit, jeder hat an so einem Tag einen wichtigen Termin und garantiert ist nichts zu verschieben.

Heute hatten Sebastian und Dennis, die beiden großen Buben, das Fahrrad mit zur Schule genommen, weil sie dort für den Fahrradführerschein, der übermorgen von der Polizei abgenommen wird, geübt haben. Also musste jemand zum Abholen kommen, denn alleine dürfen sie noch nicht nach Hause radeln. Gleichzeitig waren aber die anderen Kinder zu versorgen und wollten ihr Mittagessen bekommen, ich hatte einen wichtigen Telefontermin und mit Jacqueline und Dennis musste ich zum Augenarzt.

Was tun? Eine Praktikantin aus dem Kinderdorf hatte Zeit den Fahrrad-Dienst zu übernehmen, Dennis hat, kaum zu Hause, schnell etwas gegessen, währenddessen habe ich telefoniert und anschließend sind wir zum Arzt durchgestartet – irgendwie geht es ja dann doch immer.

Aber ich weiß jetzt schon, dass bis die Kinder im Juli in die Ferien fahren, wohl noch einige dieser Tage auf mich zukommen werden. Es sind Impfungen aufzufrischen, manche der Kinder müssen noch mal zum Zahnarzt gehen und einiges mehr.

Lieber cool als korrekt
Die Fahrradprüfung ist für Sebastian und Dennis übrigens eine große Sache. Sie müssen eine theoretische Prüfung ablegen und einen Parcours durch den Ort bewältigen. Wenn sie bestehen, bekommen sie einen Führerschein mit ihrem Foto, der es ihnen erlaubt, schon mit zehn anstatt erst mit zwölf Jahren alleine im Straßenverkehr zu radeln. Die Kinder müssen den Führerschein immer bei sich tragen und können tatsächlich mit Kontrollen rechnen.

Die Beiden sind schon ganz aufgeregt und lernen eifrig. Sie wollen die Prüfung unbedingt schaffen. Ganz einfach wird es aber nicht: Sebastian leidet hin und wieder an Prüfungsangst, die könnte ihm im Weg stehen. Und Dennis war beim Radfahren bisher doch eher recht draufgängerisch, da war es viel wichtiger, cool zu sein als auf den Verkehr zu achten. Und was Prüfungen angeht, kenne ich von ihm hauptsächlich die Verweigerungshaltung. Aber jetzt hat auch ihn der Ehrgeiz gepackt.

Ich drück den Beiden die Daumen!

Advertisements

4 Responses to “Daumen drücken!”


  1. 1 Nicola Freitag, 30. Mai 2008 um 13:49

    Hallo Alexandra,
    Was für ein toller Blog !!! Ich bewundere Deine Tätigkeit als SOS-Kinderdorfmutter und finde es super, einen kleinen Einblick in Euer Leben zu bekommen, und auch über SOS Kinderdörfer mehr zu erfahren. Bin schon auf die nächsten Berichte hier gespannt. Und für die Fahrradprüfung drück ich die Daumen, hoffentlich bekommen die beiden ihren Führerschein.
    Liebe Grüsse aus Frankreich,
    Nicola.

  2. 2 Bernadette Montag, 2. Juni 2008 um 10:39

    Einfach Toll!

    Ja Nicola, Du hast recht. Die Arbeit von Alexandra und den SOS Kinderdörfern ist einfach toll.

    Ich lese täglich diesen Blog mit großer Bewunderung, für das was diese Mutter diesen Kindern Gutes tut.

    Eine Frage an Alexandra: Kann man Kinder aus einem SOS Kinderdorf auch adoptieren?

    Viele Viele Grüße
    Bernadette

  3. 3 soskinderdoerfer Dienstag, 3. Juni 2008 um 14:37

    Liebe Bernadette,
    Kinder, die zur Adoption freigegeben wurden, werden von den Behörden in der Regel nach strengen Kriterien an Familien vermittelt, sie kommen nicht ins SOS-Kinderdorf.
    Unter den Jungen und Mädchen, die bei uns leben, sind nur sehr wenige Waisen, und in den meisten Fällen haben die leiblichen Eltern weiterhin Kontakt zu ihren Kindern. Dies ist von den SOS-Kinderdörfern auch so gewollt, weil wir glauben, dass es für die Entwicklung der Kinder ganz wichtig ist. Somit stellt sich die Frage der Adoption bei uns nicht.

    Viele Grüße, Alexandra

  4. 4 Wellensittich Montag, 26. Juli 2010 um 20:21

    An meine Fahrradprüfung erinnere ich mich auch noch! 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




DANKE

Nach einem guten Jahr habe ich dieses Weblog abgeschlossen. Ich möchte mich bei allen Lesen und Kommentatoren für die rege Teilnahme und Diskussion bedanken. Die bisher erschienen Einträge werden Sie weiterhin hier finden. Viele Grüße, Alexandra

RSS Aktuelles aus den SOS-Kinderdörfern weltweit

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Service

RSS
Impressum


Zum Schutz der Privatsphäre der Kinder sind die Namen in diesem Weblog geändert.


%d Bloggern gefällt das: