Einen Versuch wert

Wenn man sich Dennis so anschaut, traut man ihm diese Zerstörungswut (siehe Eintrag von letzter Woche) kaum zu. Mit seinen großen braunen Augen hat er schon viele Menschen für sich eingenommen. Und zart ist er, viel kleiner als andere 6-jährige Kinder. Wir haben ihn deshalb jetzt untersuchen lassen. Die Spezialisten der ADHS-Klinik wollten ausschließen, dass ein Gehirnschaden dahinter steckt, der auch Ursache für Dennis Auffälligkeiten sein könnte.

Heraus kam stattdessen, dass Dennis in manchen Bereichen die Fähigkeiten eines Zwölfjährigen hat, wenn es zum Beispiel darum geht, logische Aufgaben zu lösen. Das passt zu dem, was ich im Alltag beobachte: Wenn Dennis ein Puzzle zusammenbaut, dann am liebsten verkehrt herum, also mit dem Bild nach unten – und er schafft das problemlos und ziemlich schnell. Auf anderen Ebenen dagegen, im akustischen und im emotionalen Bereich, ergaben die Untersuchungen deutliche Defizite. Auch das entspricht leider meinen Beobachtungen.

jan-08-4.jpg

Fördern und fordern
Seit der Untersuchung hat sich mein Verhalten gegenüber Dennis deutlich verändert. In der letzten Zeit hatte sich Resignation und Hilflosigkeit eingeschlichen, weil Dennis immer wieder so extrem reagiert hat. Nun, da ich von seinen Fähigkeiten weiß, bin ich wieder viel motivierter und ich suche verstärkt nach Möglichkeiten und Strategien, ihn zu fördern – und zu fordern.

Inzwischen hat sich Dennis auch wieder etwas beruhigt, gerät aber nach wie vor schnell aus dem Gleichgewicht. Gerade in dieser Woche hatte er auch Besuch von seiner Mutter – das Jugendamt hat festgelegt, dass sie ihn einmal im Monat besuchen darf. Für Dennis ist das immer eine emotionale Herausforderung – Freude, Angst, Verunsicherung, viel kommt da zusammen.

Manchmal denke ich nun schon mit Bangen an die Einschulung, die uns in diesem Jahr bevorsteht. Wir haben uns dafür entschieden, dass Dennis die Grundschule bei uns im Ort besuchen soll. Käme er auf eine Sonderschule, hätte ich Angst, dass er unterfordert wäre und erst recht Schwierigkeiten bekäme. Unsere Schule bietet auch einen Montessori-Zweig an, bei dem ja das selbstbestimmte Lernen verstärkt gefördert wird, was ich an sich toll finde. Für Dennis allerdings wäre das gar nichts: Für seine innere Stabilität sind Regeln ganz wichtig.

Stabile Bindungen
Mit seiner zukünftigen Klassenlehrerin habe ich bereits ausführlich gesprochen. Sie scheint klare Strukturen zu haben, ist sehr offen und findet, dass es auf jeden Fall einen Versuch wert ist. Das finde ich auch, und es wäre nicht das erste Mal, dass ich, trotz aller massiven Probleme, von Dennis positiv überrascht würde. Als er damals mit 18 Monaten zu uns kam, war er stark hospitalistisch und die Fachleute bezweifelten, dass er sich überhaupt in einen Familienverbund einfügen können würde. Inzwischen hat er stabile Bindungen aufgebaut und nimmt einen festen Platz in unserer Familie ein. Das ist für mich ein großer Erfolg.

Werbeanzeigen

1 Response to “Einen Versuch wert”


  1. 1 Eliane Sonntag, 2. März 2008 um 21:42

    Hi,
    ich finde es echt gut, dass du wieder neuen Mut gefasst hast. Ihr schafft das bestimmt. 🙂
    E


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




DANKE

Nach einem guten Jahr habe ich dieses Weblog abgeschlossen. Ich möchte mich bei allen Lesen und Kommentatoren für die rege Teilnahme und Diskussion bedanken. Die bisher erschienen Einträge werden Sie weiterhin hier finden. Viele Grüße, Alexandra

RSS Aktuelles aus den SOS-Kinderdörfern weltweit

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Service

RSS
Impressum


Zum Schutz der Privatsphäre der Kinder sind die Namen in diesem Weblog geändert.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: