Schmetterlinge für immer

Sandra ist 14, Florian wird bald 15. Sandra ist die Tochter von guten Freunden und verbringt ihre Ferien bei uns, Florian wohnt im Kinderdorf in einem Nachbarhaus. Und nun benimmt sich also Florian seit einigen Tagen merkwürdig. Normalerweise ist er cool und raubeinig, muss immer einen Spruch loswerden und ist nur auf dem Fußballplatz zu finden. Und nun: bekommt er einen roten Kopf, sobald er mich sieht, lungert ständig vor unserem Haus herum, und spielt liebevoll mit meinen beiden Jüngsten – obwohl er sonst eigentlich nicht viel mit kleinen Kindern am Hut hat. Aber was tut man nicht alles, wenn man zum ersten Mal in seinem Leben richtig verliebt ist!

Mit Sandra ist es genauso. Den beiden Kleinen steckt sie ständig Zettelchen zu, die sie brav zu Florian bringen, und natürlich bringen sie auch wieder einen Brief retour. Das Ganze geschieht unter dem Gekicher der vier größeren Kinder. Als es dann gestern so geregnet hat und der arme Florian draußen unbeirrt auf Sandra wartete, habe ich ihn kurzerhand hereingebeten und ihm damit offensichtlich einen Schreck eingejagt. „Sie weiß es!“ war wohl sein erster Gedanke. „Wie kann es sein, dass ich trotzdem hereinkommen darf?“, der zweite. Die Beiden haben sich im Wohnzimmer auf die Couch gesetzt, zwischen ihnen Platz für eine halbe Fußballmannschaft. Da saßen sie nun und wussten nicht, worüber sie reden sollten. Im Laufe des Nachmittages rutschten sie Zentimeter um Zentimeter näher, bis sie schließlich Händchen haltend nebeneinander saßen. Als ich später ins Zimmer kam, schreckten sie auf, weil sie sich offenbar gerade einen Kuss gegeben hatten.

Herbst im KinderdorfSo schweben also Herzen durchs ganze Haus, und jeder nimmt auf seine Weise Anteil. Jacqueline mit deutlicher Rivalität. Schließlich fährt sie seit langem mit Florian gemeinsam im Schulbus und hat die älteren Rechte – auch, wenn sie gar nichts von ihm will. Aber sie lässt es Sandra deutlich spüren, dass ihr das alles gar nicht passt. Die beiden großen Jungs wollen wissen, woher denn eigentlich die Kinder kommen. Da ist sie, die berühmte Frage. Ich muss gestehen, dass ich recht wage geantwortet habe, da ich mich erst einmal damit auseinandersetzen möchte, wie man Liebe und Sexualität kindgerecht erklärt. Heute Abend bringt mir eine Kollegin ein paar Bücher mit.
Oder sie fragen, woher man eigentlich weiß, dass man verliebt ist. Also erzähle ich ihnen, wie Erwin und ich uns kennengelernt haben und von Schmetterlingen im Bauch. „Und bleiben die Schmetterlinge für immer?“ – „Sie sind immer noch da!“

Harte Diskussion
Eigentümlicherweise kenne ich bei uns im Kinderdorf kein einziges jugendliches Liebespaar, vielleicht leben die Kinder zu geschwisterlich zusammen, als dass sie auf den Gedanken kommen, sich ineinander zu verlieben; zumindest für die Kinder, die gemeinsam in einem Haus leben, gilt das sicher. Ich weiß aber von zwei Ehemaligen, die zusammengekommen sind, nachdem sie das Kinderdorf verlassen hatten. Vor kurzem haben sie ihr erstes Kind bekommen.

Sandra hätte eigentlich am Wochenende nach Hause fahren sollen, aber in einer harten Diskussion am Telefon hat sie ihrem Vater eine weitere Woche abgerungen. Dennoch ist das Ende der Ferien abzusehen, bald fährt Sandra wieder in die Steiermark, und ich hoffe, dass der Abschied nicht zu dramatisch wird. Aber die beiden haben sich ja schon für Weihnachten verabredet, da will Sandra wiederkommen, ganz bestimmt!

Advertisements

0 Responses to “Schmetterlinge für immer”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




DANKE

Nach einem guten Jahr habe ich dieses Weblog abgeschlossen. Ich möchte mich bei allen Lesen und Kommentatoren für die rege Teilnahme und Diskussion bedanken. Die bisher erschienen Einträge werden Sie weiterhin hier finden. Viele Grüße, Alexandra

RSS Aktuelles aus den SOS-Kinderdörfern weltweit

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Service

RSS
Impressum


Zum Schutz der Privatsphäre der Kinder sind die Namen in diesem Weblog geändert.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: